Stadtverwaltung Kitzscher

Küchenbrand mit Personenrettung in Thierbach

`Küchenbrand
Jahreseinsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr Kitzscher
 
Um kurz vor 17.00 Uhr erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr Kitzscher sowie Trages. Innerhalb der vorgeschriebenen Alarm- und Ausrückzeiten waren 4 Einsatzfahrzeuge mit 19 Einsatzkräften vor Ort. Durch eine Nebelmaschine des Feuerwehrtechnischen Zentrums Thierbach wurde ein Küchenbrand in dem Einfamilienhaus simuliert. Für die Feuerwehr Kitzscher galt es eine vermisste Person im brennenden Haus zu finden und zu retten. Gleichzeitig sollte der genaue Brandherd lokalisiert und bekämpft werden.
 
In der Verantwortung standen während der Übung insbesondere die jüngeren Kameraden. Durch den Austritt von 2 gestandenen Feuerwehrmitgliedern im Winter, ist es erforderlich gewesen, jüngeren Kameraden den Vortritt zu lassen und entsprechende Führungsarbeiten zu übertragen. Diese konnten sich in den letzten Monaten bereits bei richtigen Einsätzen beweisen und unterstrichen ihre Führungsqualitäten mit der guten Absolvierung dieser Übung.
 
Schwerpunkt des Übungseinsatzes war die effektive Nutzung des neuen Digitalfunks sowie der vorhandenen Einsatzmittel. Wie schon oft in den Medien berichtet ist seit August 2017 die zuständige Leitstelle Grimma auf die IRLS Leipzig aufgeschaltet. Die Umstellung stellte die Feuerwehren des Landkreises Leipzig vor neue Herausforderungen, welche die Freiwillige Feuerwehr Kitzscher gemeinsam mit dem Zug Trages gut bewältigten. Der Digitalfunk ist gut angenommen und erleichtert die Arbeit der Feuerwehren und der Leitstelle.
 
Marco Baaske
Wehrleiter
 
Vorschaubild: Die Rettung der gefährdeten Person ist erfolgt
 
« zurück