Stadtverwaltung Kitzscher

Kitzscheraner Verein lässt Tram-Seifenkiste in Leipzig vom Band

`Kitzscheraner
Neues vom Seifenkistenrennsportverein „Waffenschmiede Kitzscher e.V.“
 
Die Übergabe an die Mitglieder des „Waffenschmiede Kitzscher e.V.“ fand unter Anwesenheit des Arbeitsdirektors der LVB, Herrn Michael Halberstadt, und des Bürgermeisters von Kitzscher, Herrn Maik Schramm, sowie vielen fleißigen Helfern und Mitgliedern des Seifenkistenrennsportvereins "Waffenschmiede Kitzscher e.V." im Heiterblick statt.
 
Der Bau der Seifenkisten - Straßenbahn verschlang ca. 500 Arbeitsstunden und endete zu Beginn der Winterferien mit dem Transport nach Heiterblick. Verbaut wurden viele verschiedene Teile aus Holz und Stahl, auch die Elektrik am dreiteiligen Fahrzeug ist voll funktionstüchtig. Dieses Unikat besteht aus 3 einzelnen Wagenteilen ohne eigenen Antrieb, welche zusammen gekuppelt werden und auf insgesamt 4 Achsen fahren. Die eigentlichen 4 Drehgestelle der Straßenbahn, welche mit ihren insgesamt 8 Achsen Namensgeber für den Fahrzeugtyp NGT8 sind, wurden nur angedeutet und hängen leicht in der Luft. Der Nachbau dieses NGT8 Typ Leipzig, der im Detail leicht vom Original abweicht, trägt absichtlich die Nummer 1157, denn in Leipzig ist dieser Fahrzeugtyp mit den Nummern 1101 bis 1156 tatsächlich auch im Einsatz. 
Insgesamt wiegt unsere Seifenkiste etwa eine halbe Tonne und ist 6 Meter lang. Aus diesem Grund darf sie nur von Personen gefahren werden, welche eine spezielle Unterweisung vom technischen Leiter unseres Vereins erhalten haben und eine entsprechende Fahrerlaubnis vorweisen können. Im Moment gibt es jedoch noch keine Freigabe für die Teilnahme an Wertungsrennen, weil die technische Abnahme noch nicht stattgefunden hat und vorher noch einige Dinge nachgebessert werden müssen. So muss zum Beispiel noch eine weitere Bremse eingebaut werden, um das Fahrzeug sicher zum Stehen zu bekommen. Als Showobjekt wird sich unsere Straßenbahn allerdings bei dem einen oder anderen Event sehen lassen. 
 
Ersteinsatz in ihrer neuen Heimat war beim Karnevalsumzug am 3. März in Kitzscher. Im Sturm eroberte die Straßenbahn nicht nur die Straßen Kitzschers, sondern viele Kinderherzen, die bei dieser Gelegenheit gleich eine Runde mitfahren konnten. Die Zuschauer am Straßenrand spendeten zahlreichen Applaus und lobten die Arbeit sehr. Die erste Straßenbahn in Kitzscher ist bestens angekommen. Am 30. März 2019 hat sie schon ihren nächsten Termin In der Zeit von 09:00 bis 15:00 Uhr wird die NGT8 Typ Leipzig 1157 beim Hoffest der LZB GmbH in Kitzscher zu sehen sein. Auf dem Hin- und Rückweg kann man sie vielleicht auch durch Kitzscher fahren sehen.
 
Ohne Sponsoren wäre dies alles jedoch nicht möglich gewesen. Deswegen gebührt diesen ein ganz besonderer Dank. Im Boot waren unter anderem die Leipziger Verkehrsbetriebe, die IFTEC und DH Service aus Gera. Das Endergebnis kann sich sehen lassen, da sind wir uns alle einig. Vielleicht haben wir jetzt bei einigen Lesern das Interesse am Seifenkistenrennsport geweckt. Jeder kann bei uns im Verein kreativ tätig werden. Einfach eine Mail an Waffenschmiede.kitzscher@gamil.com mit den Kontaktdaten schicken und der Verein meldet sich Zeitnah.
 
Hilmers
Waffenschmiede e.V.
 
Vorschaubild: Übergabe der frischlackierten Seifenkiste im Leipziger Heiterblick
« zurück