Stadtverwaltung Kitzscher

Optimierte Ansicht für Tablets und Smartphones - wir bitten um Unterstützung

`Optimierte
www.kitzscher.de mit Upgrade in Responsives Design
 
Beim "Responsiven Design" wird künftig je nach Bildschirmgröße und/oder Gerät des Besuchers unsere Internetseite www.kitzscher.de angepasst dargestellt. Wie schon im Amt- und Informationsblatt der Stadt Kitzscher berichtet, erhalten Sie hier in der Folge ausführliche Informationen zur Umstellung.
Seit kurzer Zeit haben wir eine Beta – Version davon online gestellt. Wir bitten Sie in diesem Zusammenhang um Ihre Unterstützung. Testen Sie www.kitzscher.de auf Herz und Nieren. Schauen Sie sich die Seite an, achten Sie insbesondere auf die Ansicht der Website auf Ihrem Gerät. Damit einhergehend bitte ich Sie ausdrücklich je nach Möglichkeit, die Seite auf Ihren Smartphones oder auf dem Tablet zu betrachten. Wir haben nichts an den Inhalten der Seite verändert, lediglich die Ansicht ist an die Anforderungen der verschiedenen Geräte angepasst.
 
Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, senden Sie Ihre Fehlermeldung, wenn möglich mit Uhrzeit und Angaben zum Gerät an folgende Kontaktdaten:
 
                                                      Stadtverwaltung Kitzscher
                                                      Haupt-, Ordnungs- und Sozialamt
                                                      Herr Stev Schumann
                                                      Ernst-Schneller-Str. 1
                                                      04567 Kitzscher
telefonisch:                                 03433 / 79 09 – 25
vornehmlich per E-Mail an:      personalamt@kitzscher.de
oder online unter:                       Sie melden Neuigkeiten
                                                      (rechte Spalte der Startseite unter www.kitzscher.de)
 
Wir bedanken uns ausdrücklich für Ihre Unterstützung.
 
Schumann
Öffentlichkeitsarbeit
 
Responsive Design
 
Beim Responsive Design wird eine Internetseite je nach Bildschirmgröße und/oder Device anders dargestellt, um die Besucherfreundlichkeit zu gewährleisten. Hintergrund sind die kleinen Displays von mobilen Endgeräten, für die eine andere Darstellung der Seite nützlicher ist.
 
Wie funktioniert responsives Design?
 
Hintergrund
 
Die übliche Gestaltung einer Webseite orientiert sich an Computerbildschirmen, wie sie am Arbeitsplatz vorhanden sind. In den vergangenen Jahren wurden jedoch mobile Geräte entwickelt, die deutlich kleinere Bildschirme besitzen - zum Beispiel Netbooks, Tablets oder Smartphones. Auf einem kleinen Display wirken Webseiten anders, als auf großen Bildschirmen und meistens ist die Benutzerfreundlichkeit stark vermindert. Das responsive Design reagiert flexibel auf das jeweilige Endgerät. Durch ein eigenes Design für kleine Bildschirme kann die User Experience auch auf mobilen Endgeräten gewährleistet werden. Dies nennt sich dann mobile User Experience. Wenn eine mobile Website als erstes erstellt wird und dann Erweiterungen stattfinden, liegt das Konzept "Mobile First" vor.
 
Motivation
 
Die Zahl der mobilen Endgeräte nimmt zu und damit auch die Zahl der Internetnutzer, die über ein solches ins Internet gehen. Um diesen Besuchern eine optimale Nutzung einer Webseite zu ermöglichen, ist der Einsatz von responsive Design zweckmäßig. Die mangelnde User Experience von gängigen Webseiten auf kleinen Displays führt beispielsweise zu Verlusten bei der Conversion. Die Verwendung von responsive Design ist hier zukunftsweisend, denn damit steht das Angebot jedem Nutzer in einer benutzerfreundlichen Gestaltung zur Verfügung. Die Kommunikation zwischen Webseitenbetreiber und Besucher leidet nicht am verwendeten Endgerät.
 
Optik
 
Durch die Verwendung von responsive Design wird der gleiche Inhalt in leicht abgewandeltem Design für verschiedene Endgeräte zur Verfügung gestellt. Auf kleinen Displays kann unter Umständen die Reduzierung der Elemente Sinn machen. Im Wesentlichen werden die vorhandenen Elemente anders strukturiert dargestellt. Ein Beispiel ist der Wechsel zwischen Hoch- und Querformat. Die geänderten Seitenverhätlnisse erfordern eine Umstrukturierung der Elemente, wobei deren Funktion aber erhalten bleibt. Der HTML-Code bleibt unverändert, es wird nur ein anderes Style-Sheet verwendet.
Bei der Umstrukturierung der Seite spielt die Priorisierung der vorhandenen Elemente eine große Rolle. Eine gründliche Überlegung, welche Elemente auf der Seite nach unten rutschen und welche wegen Unwichtigkeit gestrichen werden können, ist unerlässlich. Diese Entwicklung ist zeitaufwändig.
 
Quelle: RyteWiki
« zurück