Stadtverwaltung Kitzscher

Anmeldung, Abmeldung, Ummeldung

Anmeldung, Ummeldung, Abmeldung des Wohnsitzes

Allgemeines

Bei Bezug einer neuen Wohnung, bei Wegzug in das Ausland, bei Aufgabe einer Nebenwohnung oder bei Wechsel der Hauptwohnung ist der Meldepflicht bei der Meldestelle nachzukommen; die Meldefrist beträgt 2 Wochen.

Für Familien kann ein volljähriges Familienmitglied den Meldevorgang vornehmen und das Meldeformular unterschreiben. Bei jedem Meldevorgang sind die Personaldokumente aller anzumeldenden Personen vorzulegen.

Ein Meldepflichtiger kann sich auch durch eine andere geeignete Person vertreten lassen, wenn der Meldeschein vollständig ausgefüllt, von ihm persönlich unterschrieben ist und sein Personaldokument vorgelegt wird.

Für Personen, für die ein Pfleger oder ein Betreuer bestellt ist, bei dem das Aufenthaltsbestimmungsrecht liegt, hat dieser die Meldepflicht wahrzunehmen. Der Betreuerausweis bzw. der Gerichtsbeschluss ist bei der Meldebehörde vorzulegen.

Für Personen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr obliegt die Meldepflicht dem Wohnungsinhaber; bei nicht Sorgeberechtigten ist die Zustimmungserklärung des/der Sorgeberechtigten erforderlich.

Es entstehen keine Gebühren.

Anmeldung

Wer eine Wohnung bezieht, unterliegt der Anmeldepflicht nach dem Sächsischen Meldegesetz. Für Personen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr obliegt diese Pflicht demjenigen, dessen Wohnung diese Personen nutzen.
Die Anmeldung ist persönlich innerhalb von zwei Wochen nach Einzug vorzunehmen. Bei Familien genügt die Vorsprache einer meldepflichtigen volljährigen Person.

Folgende Unterlagen werden benötigt:

- Personaldokument (Personalausweis, Reisepass, Kinderreisepass bzw. Geburtsurkunde, wenn kein Kinderreisepass vorhanden ist) von jeder anzumeldenden Person
- Wohnungsgeberbescheinigung (wird vom Vermieter ausgehändigt)

Ummeldung

Wer eine Wohnung bezieht, unterliegt der Anmeldepflicht nach dem Sächsischen Meldegesetz. Für Personen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr obliegt diese Pflicht demjenigen, dessen Wohnung diese Personen nutzen.
Die Anmeldung ist persönlich innerhalb von zwei Wochen nach Einzug vorzunehmen. Bei Familien genügt die Vorsprache einer meldepflichtigen volljährigen Person.

Folgende Unterlagen werden benötigt:

- Personaldokument (Personalausweis, Reisepass, Kinderreisepass bzw. Geburtsurkunde, wenn kein Kinderreisepass vorhanden ist) von jeder anzumeldenden Person
- Wohnungsgeberbescheinigung (wird vom Vermieter ausgehändigt)

Abmeldung

Wer aus einer Wohnung auszieht und keine neue Wohnung im Bundesgebiet bezieht, hat sich in der Meldestelle abzumelden. Ebenso verhält es sich bei der Abmeldung einer Nebenwohnung.
Der Abmeldeschein kann per Post übersandt werden. Dabei ist auf eine vollständige und korrekte Ausfüllung sowie auf die Abgabe der Unterschrift zu achten. Eine Kopie des Personalausweises sowie eine Wohnungsgeberbescheinigung ist dem Abmeldeschein beizufügen. Für eventuelle Rückfragen ist die Angabe der Telefonnummer hilfreich.