Stadtverwaltung Kitzscher

Mein Projekt „Minecraft mal anders“

`Mein
Praktikantin Fanny Hartmann zeigt den Besuchern des Offenen Kinder – und Jugendtreffs kreative Möglichkeiten das Computerspiel „Minecraft“ zu spielen auf
 
Im Computerspiel „Minecraft“ kann der Spieler eine Welt erkunden und verändern, die aus ein Kubikmeter großen Blöcken besteht und dynamisch generiert wird. Die Welt besteht jedoch nicht nur aus Blöcken, sondern enthält auch andere Dinge wie Kreaturen und Gegenstände u.v.m (Quelle: minecraft-de.gamepedia.com/).
 
Zunächst habe ich gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen besprochen, wie wir das Projekt gestalten wollen und welche Materialien wir zum Bau ihrer Modelle benötigen. Schnell waren sich die Kids einig, dass ein Turnier an der Playstation stattfinden soll. Bevor es zum Hauptteil der kreativen Arbeit überging, haben die Kinder und Jugendlichen eine Skizze über ihr Vorhaben angefertigt. Eine Woche später konnten sie mit Karton oder Modelliermasse ihr Modell nachbauen, bei dem ganz verschiedene und individuelle Modelle entstanden. Schon da konnte man sehen, mit wie viel Freude sie bei der Sache waren. Nachdem sie ihre Kreativität unter Beweis gestellt hatten, wurde ihr Wunsch nach einem Minecraft – Turnier an der Playstation erfüllt. Dank der Vorbereitung von Jamie Reichenbach konnten die Turniere ohne Probleme durchgeführt werden.
„Wer baut das schönste Haus?“ war das Thema des ersten Wettbewerbes an der Konsole. Die Teilnehmer hatten insgesamt 15 Minuten Zeit ihr Haus nach der vorher erstellten Vorlage zu konstruieren. Die entsprechenden Ergebnisse wurden anschließend vom Einrichtungsleiter Michael Rudolph bewertet.
Das zweite Turnier einen Tag später stand unter dem Motto: „Wer überlebt am längsten?“.
In einem spannenden Wettstreit, der in einem Zweikampf zwischen Jamie Reichenbach und Joseph Pages Suarez endete, hatte Jamie zum Schluss die Nase vorn. Zum Abschluss des Projektes fand eine Siegerehrung mit tollen Preisen statt.
Ich danke allen Teilnehmern, die an diesem Projekt teilgenommen haben, und bedanke mich für eine tolle und lehrreiche Zeit bei euch.
 
Fanny Hartmann
Praktikantin in Erzieherausbildung
 
Vorschaubild: Teilnehmer Projekt „Minecraft mal anders“
v.l. Lenny Ruppert, Jamie Reichenbach, Joseph Pages Suarez, Tim Kühn, Elias Ruppert, Felix Ziegner, Dominik Paul Kitsche, Niklas Schütze
« zurück