Stadtverwaltung Kitzscher

Auf geht es ins Gesund- und Leckerland - AOKplus präsentiert sich beim Sommerfest der Kita

`Auf
Kita „Wirbelwind“ startet Projekt zur Gesundheitsförderung
 
„Den Anstoß gab das Essverhalten der Kinder, das sich spürbar verschlechtert hat“, erinnert sich Projektleiterin Cindy Pieper, eine von 25 Mitarbeitern und stellv. Leiterin der Kita. Das Problem: Im schlimmsten Fall kann schon im Frühstück mehr Zucker stecken als ein Kind über den ganzen Tag maximal zu sich nehmen sollte. Die Erzieher wollten etwas ändern. Um die 170 Kinder und ihre Eltern nachhaltig für die Vielfalt an Nahrungsmitteln und mögliche Ursachen für Gesundheitsprobleme zu sensibilisieren, suchten sie sich Hilfe. Fündig wurden sie bei der AOK PLUS.
Das auf drei Jahre angelegte Programm ist für die Kita kostenlos. Den Schwerpunkt Ernährung konnten die Erzieher der Einrichtung selbst festlegen. Sachsenweit nehmen bereits 66 Kitas an dem Projekt teil.
 
 
 
 
„Unser Ziel ist Frühstück und Vesper umzugestalten“, erklärt Projektleiterin Cindy Pieper. Erste kleine Veränderungen gibt es bereits. „Wir bieten den Kindern nur noch ungesüßten Tee an und auch die Trinkmilch ist jetzt normale Milch ohne Schoko-, Vanille- oder Erdbeergeschmack.“
Die Kinder erleben so, dass Gesundes gar nicht kompliziert sein muss. Damit der Ansatz von einer ganzheitlichen Gesundheitsförderung jedoch funktioniert, ist eine Gruppe unverzichtbar: die Eltern. Denn Kinder werden entscheidend durch die Familie geprägt. „Wir können den Kindern nicht einfach Ernährungsregeln überstülpen und als Kita nicht alles leisten“, sagt Cindy Pieper. „JolinchenKids“ bezieht die Erwachsenen deshalb von Anfang an mit ein. In der Kita „Wirbelwind“ gibt es eine gemeinsame Arbeitsgruppe mit Eltern und Erziehern, die das Projekt gemeinsam plant. Denn wer schon von Kindesbeinen gesundheitsbewusst lebt, wird es mit großer Wahrscheinlichkeit im Erwachsenenalter beibehalten und davon profitieren.
Neben dem Projektstart gab es für unsere Besucher noch vieles andere zu erleben. Es gab einen Zuckertest, eine Kornmühlenstation mit anschließendem Stockbrot ausbacken, Kinderschminken, lustige Kartoffelackerspiele, Brotbüchsen packen, eine kleine Gärtnerei, eine Bastelwerkstatt und einen Sinnestest. Das traditionelle Pony reiten, unsere Losbude, die Eisenbahn und das Feuerwehrauto fahren war natürlich auch wieder mit dabei.
Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt. Selbst gebackener Kuchen, frisch gemahlener Kaffee und eine Obst und Gemüsetheke rundete das Fest ab. Die Kinder und Eltern, Omas und Opas, Verwandte und Bekannte konnten einen schönen Nachmittag in unserer Einrichtung verbringen.
 
Ein großes Dankeschön geht an die vielen Sponsoren die auch dieses Jahr gebefreudig mit Sach- und Geldgeschenken unser Fest unterstützt haben. Vor allem die Edeka Filiale wertete unser Fest durch eine großzügige Obst- und Gemüsespende auf. Ebenso bereicherte die Landhof Kitzscher GmbH (Kartoffellagerung) unser Fest durch die Bereitstellung der verschiedensten Kartoffelsorten. Darüber hinaus bedankte sich das Team der Einrichtung beim Heimatverein Kitzscher. Der Verein stellte die Feuerschale zur Verfügung und Herr Marco Baaske legte das Holz aus seinem privaten Vorrat zum Stockbrotbacken dazu. Zum Abschluss blickte die stellvertretende Leiterin der Einrichtung in die Zukunft: „Im nächsten Jahr feiern wir ein großes Jubiläum. Darauf freuen wir uns bereits jetzt.
 
Kita Wirbelwind/AOKPlus
 
Vorschaubild: Die AOKPlus stellt ihr Programm vor und besiegelt damit die Zusammenarbeit mit der Kita „Wirbelwind“.
« zurück