Stadtverwaltung Kitzscher

Barockes Kleinod auf Säulen mit Palmen ist ein Höhepunkt

`Barockes
12 Frauen und Männer traten ca. 10 km in die Pedale um die Strecke über Hainichen und Rohrbach nach Belgershain zu meistern. In Hainichen gesellten sich 4 weitere Radler zur Gruppe. Rückblickend ist das geringe Interesse bedauerlich, war doch die Reise der Teilnehmer mit nicht wenigen unerwarteten Höhepunkten gespickt.
Nach einer schönen Fahrt begrüßten auf dem Schlossplatz in Belgershain 4 Mitglieder des ortsansässigen Heimatvereins die Teilnehmer der Tour herzlich. Der erste Programmhöhepunkt, die Johanneskirche, war erreicht. In dem auf 99 Betonpfählen gründenden Gotteshaus, einem barocken Kleinod, wurde den 18 Teilnehmern vom Vereinsvorsitzenden Herrn Bernd Weisbrich die über 330 Jahre wechselvolle Baugeschichte erläutert. Der orientalisch anmutende Altar mit Palmen als Säulen ist für jeden, der in die Kirche eintritt, eine Überraschung. An den Wänden sind verschiedene barocke Epitaphe der Familie Ponickau zu sehen. Diese Familie war über viele Jahre Patron der Kirche und Rittergutsbesitzer in Belgershain.
Unsere zweite Station war das Wasserschloss und das Kavaliershaus in der Nähe der Kirche. Das neogotische Schloss konnte nach 1945 vor dem Abriss bewahrt werden, da für die Schüler der Gemeinde zu wenige Unterrichtsräume vorhanden waren. Bis heute ist es mit Hort, Jugendclub und Festsaal der soziokulturelle Mittelpunkt von Belgershain. Im Kavaliershaus, dem Sitz der Gemeinde Belgershain in Verwaltungsgemeinschaft mit Naunhof, ist auch das Museum der Gemeinde untergebracht. In mehreren Räumen wird an die alte und neue Geschichte des Ortes erinnert. Übersichtlich sind die reichlich zusammengetragenen Exponate zu bestaunen. Der letzte Höhepunkt sollte folgen. Auf dem Schlossplatz kam es bei Bratwurst und Getränken zum Gedankenaustausch mit den Mitgliedern des Heimatvereins Belgershain.
Unser Fazit, es lohnt sich auf dem Weg zu Thomas Philipps einen Abstecher zum Dreigestirn Schloss, Kirche und Kavaliershaus zu machen – viel Spaß dabei.
 
Der Heimatverein
Franz Waberzeck

 

 

« zurück