Stadtverwaltung Kitzscher

Die Engel Apotheke sammelt für Floriansjünger

`Die
Jährlicher Erlös der Kalenderaktion geht an die Freiwillige Feuerwehr
 
In den Kundengesprächen wurde ausdrücklich auf die Freiwillige Feuerwehr als Empfänger des Erlöses hingewiesen. Wie Frau Wolff berichtete: „Genau diese Information ließ die Kasse erheblich klingeln. Noch nie konnten wir mit lediglich 800 gedruckten Kalendern in kürzester Zeit 725,- EUR für eine öffentliche Einrichtung generieren. Es hat in diesem Jahr wirklich große Freude gemacht.“
 
Im Gespräch berichtete Herr Marco Wolff, Ehegatte der Leiterin der Apotheke, dass sich die Zahl der gedruckten Kalender mit einigen Hochs und Tiefs mittlerweile von anfänglich 2000 auf nunmehr 800 Stück eingepegelt hat. In diesem Jahr zog die Freiwillige Feuerwehr besonders.“ Seine Frau ergänzte dazu: „Der Spendenwille unserer Kunden war teilweise unglaublich. Manche unserer Kunden gaben Geld für die Feuerwehr und nahmen dabei nicht einmal einen Kalender mit. Das haben wir so noch nicht erlebt.“ Als dann kurz nach 15:00 Uhr am 17. Januar 2019 das Signalhorn der Freiwilligen Feuerwehr vor dem Geschäftshaus im Glück-Auf-Weg ertönte, stieg die Aufregung. Mit einem großen Strahlen betraten Mitglieder der Jugendfeuerwehr, deren stellv. Jugendwart Andreas Spanknöbel und der Leiter der Wehr, Marco Baaske mit dem Bürgermeister die Räumlichkeiten. Voller Freude hatte Marco Baaske erst kurz vor der Übergabe vom warmen Regen der Spendenaktion erfahren. „Wir haben uns sehr über die freiwillige Spende der „Die Engel Apotheke“ gefreut. Ich hatte kurz vor Weihnachten eher zufällig durch meine Frau erfahren, dass wir die Begünstigten der Aktion sein sollen. Das hilft uns natürlich auch in Anbetracht der vielen neuen Mitglieder und der dadurch nebenbei anfallenden Kosten mit einem gewissen Spielraum. Jetzt erstmal freuen wir uns über die Zuwendung. Welchem Zweck wir diese zuführen, darüber haben wir noch nicht endgültig entschieden. Ich gehe aber davon aus, dass die von Familie Wolff nochmals auf 1000,- EUR aufgestockte Summe der Jugendfeuerwehr zu Gute kommt.“
 
Frau Wolff stellte neben der großen Spendenbereitschaft der Kundschaft sowie der Unterstützung durch örtliche Arzt- und Zahnarztpraxen insbesondere das Engagement Ihrer Mitarbeiter heraus, welche unzählige Male die Aktion erklärten und damit den Grundstein für deren Erfolg sorgten.
 
Schumann
Öffentlichkeitsarbeit
 
Vorschaubild: Herr Marco Baaske (Wehrleiter, vorn links) dankt Frau Gisa Wolff (Geschäftsführerin „Die Engel Apotheke“) herzlich für die Spende. Frau Wolff hofft mit einem Augenzwinkern, dass das Haus im Glück-Auf-Weg für alle Zukunft von Feuer und anderen Schadenfällen verschont bleibt.
« zurück