Stadtverwaltung Kitzscher

Haushalts-Löscheimer Aktion in Trages

`Haushalts-Loescheimer

In vier Schritten wurde den Bürgern erklärt, wann der Eimer bei Feuer zum Einsatz kommen soll. Erstens: Brand melden, wählen Sie den Notruf 112! Zweitens: ca. 10 Minuten warten und auf das Eintreffen der Rettungskräfte hoffen. Drittens: sollte es die aktive Wehr nicht rechtzeitig zum Einsatzort schaffen, den Haushalts-Löscheimer mit Wasser füllen! Viertens: ist das Feuer jetzt bereits zu groß, informieren Sie ihren Nachbarn und bilden Sie eine Eimer-Kette! Einige schmunzelten, aber als die Trageser Feuerwehr und Jugendfeuerwehr den Grund der Aktion verdeutlichten, warum die Haushalts-Löscheimer verteilt werden, änderte sich der Gesichtsausdruck. Der erste stellvertretende Wehrleiter Jörg Berthold, Jugendwart Nico Lachmann und Kamerad Michel Vietze machen sich seit geraumer Zeit Sorgen, dass wochentags nicht genügend Einsatzkräfte vor Ort sind, wenn die Sirene ertönt. „Wir wollen mit dieser Aktion vermeiden, dass unsere Feuerwehr irgendwann aus Personalmangel nicht mehr ausrücken kann oder geschlossen werden muss.“

Aktuell gibt es in Trages derzeit 12 aktive Feuerwehrleute und zwei Feuerwehrmannanwärter/innen, demnach 14,  und 7 Kinder in der Jugendfeuerwehr. Dennoch arbeiten die meisten Kameraden auswärts und stehen in der Woche tagsüber nicht zur Verfügung. Einige sind bereits in Rente gegangen und machen noch solange mit, wie es der Gesundheitszustand zulässt. Wenn jedoch keine neuen Kameraden den Weg in die Feuerwehr finden, wird die Anzahl der Aktiven in Trages in ein paar Jahren auf 11 sinken. Die Zeichen der Zeit wurden bereits erkannt. Schon vor 5 Jahren hatte der Zug der Freiwilligen Feuerwehr aus Kitzscher eine eigene Jugendfeuerwehr im Dorf aufgemacht, mit drei Kindern. Diese drei sind seit einem Jahr in die aktive Einsatzgruppe aufgerückt. Ohne die jungen Kameraden wäre die Zahl der Aktiven bereits heute auf 11 Mitglieder geschrumpft. Die Hürden für eine aktive Mitwirkung seien ohnehin nicht hoch. „Wir suchen keine Sportskanonen oder Supermänner.“ Neulinge erhalten eine Ausbildung zum Truppmann, die an sechs Sonnabenden oder 14 Tagen am Stück zu bewältigen sei. „Das ist zeitlich durchaus machbar.“ Auch die regelmäßigen Zusammenkünfte stellen keine große Hürde dar. Dienst ist alle 14 Tage freitags von 19.30 bis 22 Uhr. Alle neuen Kameraden, welche den Weg zur Feuerwehr finden, werden akribisch auf die Lehrgänge vorbereitet. Seit Jahren sind die Mitgliederzahlen in den Freiwilligen Feuerwehren Sachsens rückläufig. Der Abwärtstrend dauert an und wir sehen darin ein Gesellschaftsproblem. Viele Leute haben in ihrer Freizeit andere Prioritäten, als nach der Arbeit auch noch zur Feuerwehr zu gehen. Und das auch noch freiwillig, ohne Bezahlung. Zudem würden viele Menschen glauben, es gebe doch reichlich Feuerwehrleute. Das Gegenteil ist aber der Fall.

Vielleicht haben Sie selbst noch nie die Feuerwehr gebraucht. Doch was ist, wenn Sie in eine Notlage geraten und niemand da ist, der Ihnen hilft?

Kam. Nico Lachmann
Öffentlichkeitsarbeit
Freiwillige Feuerwehr Kitzscher – Zug Trages
 
Vorschaubild: (Quelle: Herrn Bert Endruszeit - LVZ )
Die Eimer – Gruppe – vor der Werbeaktion für neue Mitglieder im Zug Trages

 

« zurück