Stadtverwaltung Kitzscher

Nun rollt der Verkehr auf der A 72 aus Richtung Chemnitz bis Rötha

`Nun
Freigabe der Richtungsfahrbahn Leipzig und Anschlussstelle Espenhain am 16.10.2019
 
Seit dem 2. August rollt der Verkehr auf der A 72 - Fahrbahn zwischen Rötha und Espenhain in Richtung Chemnitz. Jetzt wurde die Richtungsfahrbahn nach Leipzig einschließlich der Anschlussstelle Espenhain fertiggebaut. Die Anbindung der Autobahn auf die Bundestraße B 95 nach Leipzig brachte einen erheblichen Aufwand mit sich. Es begann mit der Umstellung des Verkehrs um 08:00 Uhr und nahm den ganzen Tag in Anspruch. Desweitern erfolgten Maßnahmen wie die Öffnung der Anschlussstelle Espenhain in Fahrtrichtung Chemnitz, dann wurde die Anschlussstelle Rötha für die Umlegung bereit gemacht, indem die Ampelanlage am östlichen Ab- und Auffahrtsbereich in Betrieb genommen wurde. Die Sperrung war aus Espenhain kommend in Richtung Leipzig im Bereich des Überführungsbauwerkes über die Autobahn vorgesehen. Über den östlichen Ab- und Auffahrtsbereich der Anschlussstelle, ging der Verkehr auf die Autobahn und von dort leitete man ihn in nördlicher Richtung auf die B 95. Über das Überführungsbauwerk blieb die B 95-Fahrbeziehung von Espenhain Richtung A 72/ Chemnitz auf dem westlichen Ohr der Anschlussstelle bestehen. Die A 72 – Anschlussstelle Borna Nord wurde ebenfalls für die Freigabe vorbereitet, dazu wurde die Sicherung im Bereich der Abfahrt der Richtungsbahn Leipzig abgebaut und der Verkehr, durch Sicherung der Autobahnpolizei, bis Rötha geführt. Der Rückbau der Sicherung auf der S 48 im Bereich der Anschlussstelle Espenhain wurde im Anschluss durchgeführt, bei gleichzeitiger Inbetriebnahme der Ampel am östlichen Rampenbereich.
Eine weitere Nutzung der B 95 ist bei Bedarf gegeben. Diejenigen, die von Leipzig über die B 95 kommen, fahren über die westliche Seite der Anschlussstelle Rötha weiter über das Überführungsbauwerk nach Espenhain. Die von Espenhain kommenden Fahrer nach Leipzig, verwenden das östliche Ohr der Anschlussstelle Rötha und fahren hier auf die vier streifigen Übergangsbereiche auf. Da dieser noch nicht als Autobahn gewidmet ist, sind ebenfalls langsamere Fahrzeuge zugelassen.
Des Weiteren erfolgt der Rückbau der B 95, für zukünftig geringere Verkehrsbelastung. Zwischen Kesselshain und Rötha ist nach der Fertigstellung der A 72 ein Rückbau auf je einen Fahrstreifen pro Richtung geplant. Ebenfalls wird mit Verbindung des Rückbaus der B 95, 2020 und 2021, in mehreren Bauabschnitten eine durchgehende Radverbindung von Rötha über Espenhain bis nach Borna geschaffen.
 
Schumann/Keiter
Haupt-, Sozial- und Ordnungsamt
 
Vorschaubild: A 72 Richtungsfahrbahn Chemnitz
« zurück