Stadtverwaltung Kitzscher

Prinzenpaar erscheint auf leisen Sohlen

`Prinzenpaar

Bauhof-Chef chauffiert Prinz Mario und seine Lieblichkeit im StreetScooter Elektro-LKW zum Rathaus

Aber von vorn. Diesmal strahlte die Sonne über beide Ohren. Nicht langsam sondern schnell füllte sich der Rathausvorplatz mit vielen gespannten Faschingsliebhabern aus nah und fern. Der Andrang war so groß, dass die Tanzgruppen es schwer hatten, Platz für die Vorführung ihrer Tänze zu finden. Nachdem die Ordnung hergestellt war, begrüßte der Vorsitzende des Vereins, Ralf Kösser zuerst die Gäste. Er berichtete von anfänglichen Schwierigkeiten bei der Suche nach einem Prinzenpaar. „Aber ich kann mich da auf das geschulte Auge meiner Elferratsmitglieder verlassen. Kurz vor der Angst, erst beim Winzerfest hatten sich die Karnevalisten ihren Prinzen mit seiner Lieblichkeit für die 56. Session geangelt.“, so Ralf Kösser bei der „Rede ans Volk“. Zu dem Zeitpunkt wurde der Bürgermeister auf der Treppe vermisst. „Der sucht noch den Schlüssel“, war der Kommentar aus den hinteren Reihen. Das brachte große Belustigung für die Umstehenden. Dann kam er doch und Ralf Kösser konnte im Protokoll fortfahren. Ihre Lieblichkeit Prinzessin Franziska und Prinz Mario übernehmen die Regentschaft in der 56. Session des KVK. Ihnen zur Seite steht das Kinderprinzenpaar mit Janis und Jolien. Prinz Mario übernahm den Schlüssel, die Ämter des Bürgermeisters und sogleich das Wort. Danach gab es noch mehr Gelächter, denn wie immer brachten die Reime des KVK – Präsidenten den einen oder anderen Schmunzler zu tage. Zeitiges Dunkel, Tanzproben bis zum Muskelschmerz und „Fridays for future“ im KVK, dies in einen Kontext zu setzen, ist sicherlich nicht einfach.

Nachdem die Reden geschwungen, die Tänze getanzt und all die Kamelle von den siamesischen Zwillingen Andreas Friedrich und André Kitsche geworfen waren, lud die neue Regierung zu Sekt, Saft und Pfannkuchen ins Rathaus – Foyer. Im Anschluss ging´s ins Café Wahnsinn zum Frühschoppen. Die Termine der kompletten 56. Session finden Sie unter www.kitzscher.de oder in der letzten Ausgabe des Amts- und Informationsblattes.

 

Schumann
Öffentlichkeitsarbeit
« zurück